,

Kinderklettern

Hier kraxeln Kids: Mit Helm, Gurt und Haken geht’s auf den Ramsauer Kinderklettersteigen hoch hinaus!

Faszination Klettern – Auch für Kinder erlebbar gemacht. Was für die Großen faszinierend und spannend ist, ist es auch für die Kleinen. Die Kinderklettersteige „Kali“ und „Kala“ erfreuen sich größter Beliebtheit. Beide sind etwa 200 Meter hoch, es geht über Fels und Wurzelstöcke, Leitern und natürlich Eisenstifte, wie bei einem richtigen Klettersteig. Besonders aufregend: Ein Flying Fox!

Kinderklettersteige existieren nicht viele in Österreich. Gleich zwei davon befinden sich am Ramsauer Sattelberg. Beide sind bei Kindern der absolute Renner. Zuerst entstand der Kali-Klettersteig. Im Vorjahr wurde links davon mit „Kala“ ein zweiter Kinderklettersteig errichtet. Dieser bietet deutlich mehr und auch steilere Kletterei als der Kalisteig. Der „Kali-Kinderklettersteig“ (Schwierigkeitsgrad A bis B) kann genauso wie der „Kala-Klettersteig“ (Schwierigkeitsgrad A bis B/C; erbaut 2009) rund stolze 200 Höhenmeter aufweisen.

Beide Kinderklettersteige führen über Felsen, Türme, Kuppen und Überhänge. Beim Kali-Klettersteig ist der Ausstieg bei der weißen Gams, bevor es zum Flying Fox geht, der mitten im Wald endet. Der Kala-Klettersteig bietet ebenso einen Flying Fox.

Achtung: Flying-Fox nur mit Bergführer oder unter fachkundiger Aufsicht benützen, da ein „Bremser“ nötig ist. Komplette Klettersteigausrüstung (Klettergurt und Helm, eventuell Handschuhe und für schwächere Klettersteiggeher ein Sicherungsseil) wird bei beiden Klettersteigen empfohlen. Am besten klettern die Kinder mit einem Bergführer, der hat die Ausrüstung auch gleich dabei.

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.